Orthopädische Leistungen an zertifizierten Sicherheitsschuhen

Im Januar 2007 ist eine Änderung der berufsgenossenschaftlichen Richtlinie BGR 191 in Kraft getreten. Diese Änderung besagt, dass bei jeder orthopädischen Anpassung von Sicherheitsschuhen geprüft werden muss, ob diese weiterhin den Anforderungen der Norm EN ISO 20345 entsprechen.

Diese Prüfung muss durch ein offizielles Prüfinstitut durchgeführt werden, welches anschließend eine EG-Baumusterprüfbescheinigung ausstellt. Die Kosten für eine solche Prüfung sind erheblich, so dass es wirtschaftlich nicht tragbar ist, diese für jede angefragte orthopädische Änderung durchzuführen.

Um der Nachfrage nach orthopädischen Anpassungen dennoch gerecht zu werden, bieten wir für die häufigsten orthopädischen Problemstellungen verschiedene Modelle an, die dafür im Vorfeld zertifiziert wurden.

Wir haben für Sie detaillierte Informationen in einer Broschüre zusammengefasst, die es Ihnen ermöglichen, trotz des Bedarfs für orthopädische Maßnahmen sicheren Fußes Ihrer Arbeit nachzugehen.

 

 

Sprechen Sie uns an. Wir beraten Sie gerne.

 

Rufen Sie uns an unter +49 345 1401168.